Kein gutes Recruiting ohne Stellenanzeigen

05 Juli 2016,   By ,   0 Comments

Der index-Stellenanzeigen-Report 2015 zeigt: Im Recruiting geht nichts ohne Stellenanzeigen. Dafür wurden 400 Unternehmen aus den verschiedensten Branchen online befragt. Die Online-Stellenanzeige liegt dabei klar vorn, vor allem bei den geringeren Kosten. Besonders erfreulich: Drei Viertel der Umfrageteilnehmer nutzt Kombischaltungen in mehreren Stellenbörsen.

Rund 6,8 Millionen Stellenanzeigen in allgemeinen und spezialisierten Jobbörsen, Print-Medien und auf Unternehmens-Websites wurden 2014 von index  Anzeigendaten erfasst. Das Brutto-Budget laut Mediadaten, das hierfür aufgewendet wurde, liegt bei insgesamt ca. 1,7 Milliarden Euro. Die Stellenanzeige boomt also. Und das aus gutem Grund: Sie ist aktuell das wichtigste Recruiting-Werkzeug der Personaler. Mit einem Anteil von 48 % an der Besetzung offener Stellen liegt sie mit großem Abstand vor allen anderen Rekrutierungsmaßnahmen. Fast zwei Drittel der Print-Anzeigen  und über 50 % der Online-Ausschreibungen führen auch zum Einstellungserfolg.

 

Stellenanzeigen beanspruchen das Recruiting-Budget

 

Vor diesem Hintergrund ist verständlich, dass für die Schaltung von Stellenanzeigen auch der größte Anteil des Gesamt-Recruiting-Budgets verwendet wird: Innerhalb dieses Budgets werden ca. 50 % der Summe für Stellenanzeigen  in Online- Jobbörsen und ca. 20 % in Printmedien ausgegeben. Andere Kanäle zur Mitarbeitergewinnung erhalten maximal ein Zehntel des Gesamtbudgets. Zudem geben 32 % der Teilnehmer an, dass ihre Ausgaben für Stellenanzeigen im nächsten Jahr steigen werden. Ebenfalls rund ein Drittel der Unternehmen geht davon aus, dass die Stellenanzeige auch in fünf Jahren noch von großer Bedeutung für das Recruiting ist.

 

Bei der Auswahl der Online-Jobbörsen sind vor allem die allgemeine Bekanntheit und die Zielgruppengenauigkeit entscheidend, an dritter Stelle liegen Paketangebote, die aus allgemeinen, zielgruppenspezifischen und regionalen Jobbörsen bestehen. Drei Viertel der Umfrageteilnehmer setzt häufig oder zumindest gelegentlich auf Kombischaltungen in mehreren Stellenbörsen.

Merken

Service

Kostenfreie Beratung
069 450 097 20

Sie haben noch Fragen?

Sie möchten mehr über unsere Angebote und Leistungen erfahren? Oder die Menschen dahinter kennenlernen?
Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Jetzt informieren