Aktive

Steuerung

und Optimierung

der Klicks

Active Traffic Management

Klassische Jobsuchmaschinen & CPC-Modelle

Klassische Jobsuchmaschinen wie z. B. Jobrapido, Indeed oder Gigajob durchsuchen („crawlen“) zahlreiche Karriereseiten und Stellenbörsen nach Stellenanzeigen und stellen diese Jobsuchenden auf ihrer Plattform zur Verfügung. Dem User stehen dabei wesentlich mehr Jobs zur Verfügung als auf einer einzelnen klassischen Jobbörse. Ihr Unternehmen läuft allerdings Gefahr, bei der riesigen Menge an Jobs mit dem eigenen Stellenangebot in der Masse unterzugehen. Vor allem, wenn es um Positionen geht, die zahlreich ausgeschrieben werden.

Service

Kostenfreie Beratung
069 450 097 20

Sie haben noch Fragen?

Sie möchten mehr über unsere Angebote und Leistungen erfahren? Oder die Menschen dahinter kennenlernen?
Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Jetzt informieren


Deshalb bieten Jobsuchmaschinen auch Premium-Produkte an, mit denen Stellenanzeigen prominent in den Suchergebnissen platziert und hervorgehoben werden. Die Sichtbarkeit und die Klickraten können so erheblich gesteigert werden. Steigerung der Zugriffe um bis zu 400 Prozent sind dabei möglich. Die Kosten sind dabei „erfolgsabhängig“ und werden nach dem sogenannten Cost-per-Click-Modell (CPC) abgerechnet. Nur wenn der User Ihre Anzeige tatsächlich anklickt und liest, entstehen Kosten. Damit diese kontrollierbar bleiben, legen Sie vorher ein bestimmtes Maximalbudget fest. Die Kosten je Klick berechnen sich nach Angebot, Nachfrage und Qualität der Stellenanzeige und werden durch ein Bietsystem ermittelt.

 

Active Traffic Management

Mit Active Traffic Management können Sie den Service von verschiedenen Jobsuchmaschinen und klassischen CPC-Anbietern perfekt bündeln und mit zahlreichen anderen relevanten Traffic-Kanälen kombinieren. Das kommt Ihnen bekannt vor? Richtig, Active Traffic Management ist Multiposting im CPC-Segment.

Mit Active Traffic Management kontrolliert JOBmenu für Ihre Stellenausschreibung das Budget und den CPC-Preis manuell und passt diese gegebenenfalls an. In die Kombinations- und Preisgestaltung fließen Erfahrungen, Beobachtungen und Erfolgskontrollen bei der Veröffentlichung ähnlich gelagerter Positionen ein sowie die aktuellen Trends der Stellenbörsen.

Sollten weitere Traffic-Kanäle (z. B. Jobsuchmaschinen, Stellenbörsen, Google AdWords, Facebook) erfolgsversprechender sein und günstigere Konditionen bieten, wird das Gesamtbudget entsprechend verteilt. Immer mit dem Ziel, das gesamte Budget innerhalb der Laufzeit (30 oder 60 Tage) erfolgsorientiert aufzubrauchen und so viele qualifizierte Zugriffe wie möglich zu generieren.

Auch bei schwierig zu besetzenden Positionen, zum Beispiel Ingenieure, ITler oder Ärzte erkennt JOBmenu durch tägliche Kontrolle, ob das Budget für Ihre Anzeige mit den gewählten Kanälen optimal eingesetzt wird oder ob ein Teil auf andere Anbieter umverteilt werden muss. Erscheint Ihre Anzeige nur bei einem CPC-Anbieter, erreichen Sie auch nur dessen Zielgruppe. Für einfache Positionen mag dies ausreichen, aber gerade schwer zu besetzende Vakanzen benötigen mehr Aufmerksamkeit. Mit Active Traffic Management und der Schaltung auf mehreren Traffic-Kanälen vergrößert man die Zielgruppe und damit auch die Reichweite. Zusätzlich erhält die jeweilige Stelle weiteren kostenfreien Traffic über die organische Suche bei den jeweiligen CPC-Partnern.

Durch die Mischung von Anbietern mit variabler CPC-Rate und festem CPC sorgt Active Traffic Management dafür, dass Ihre Anzeige immer zum besten Preis-/Leistungsverhältnis geschaltet wird.

 

Active Traffic Management: die Vorteile

  • Größere Reichweite
  • Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bessere Qualität
  • Mehr Zielgruppen
  • Mehr kostenfreier Traffic
  • Mehr potentielle Bewerber

Das könnte Sie auch interessieren: Produkte aus dem Bereich HR neu gedacht

Google AdWords

Facebook

Active Sourcing

Job Videos